Zum Inhalt wechseln

Roxio Community

Foto

Lightscribe Schwach


  • Please log in to reply
2 replies to this topic

#1 Gino29

Gino29

    Anfänger

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge:

Geschrieben 01 Februar 2008 - 08:09

Ich habe mir WinOnCD10 online gekauft.
Musste festsstellen dass die Lightscribe Funktion sehr schwach gegenüber anderen Anbietern ist.
Die Hintergrundbilder sind so schlecht dass ich mich Frage ob es sich wirklich lohnt WinOnCD als Kunde zu untertsützen mit einer Kundentreue.
Roxio sollte sich ein Beispiel nehmen mit Droppix Label Maker, es sind gewaltige unterschiede vorhanden und sogar der Label Maker light ist wesentlich besser als Roxio's WinOnCD.
Ich suche und suche und finde keine Hintergrundbilder WinOnCD 10.

#2 gebi1

gebi1

    Guru

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 325 Beiträge:

Geschrieben 03 Februar 2008 - 01:51

Ich habe mir WinOnCD10 online gekauft.
Musste festsstellen dass die Lightscribe Funktion sehr schwach gegenüber anderen Anbietern ist.
Die Hintergrundbilder sind so schlecht dass ich mich Frage ob es sich wirklich lohnt WinOnCD als Kunde zu untertsützen mit einer Kundentreue.
Roxio sollte sich ein Beispiel nehmen mit Droppix Label Maker, es sind gewaltige unterschiede vorhanden und sogar der Label Maker light ist wesentlich besser als Roxio's WinOnCD.
Ich suche und suche und finde keine Hintergrundbilder WinOnCD 10.

Da weder WOC noch irgend ein anderes Programm eigene LightScribe Treiber haben, sonder nur die HP-Treiber für die Ausgabe benutzen, solltest Du Dir auch von

http://www.lightscribe.com

die neueste LSS (LightScribe System Software) herrunterladen (Updates erscheinen fast monatlich neu). Damit kannst Du dann auch wählen, ob Du mehr Kontrast haben möchtest, oder lieber die Systemeinstellungen beibehalten (sehr blasse Ergebnisse) möchtest.

In WOC 10 kannst Du jeden beliebigen Hintergrund verwenden und Texte und Bilder nach belieben hinzufügen. Hier kannst Du beim Hintergrund oder den eingefügten Bildern noch mit der Transparenz (Sättigung) spielen, um besondere Effekte zu erzielen.

Da die Ausgabe ja in S/W erfolgt mußt Du halt nur auf gute Kontraste achten.

Du mußt halt nur bei der Ausgabe als Drucker deinen LS-Brenner aus dem Dropdown-Menü auswählen. Ansonsten baust Du dein Label genauso auf, als ob Du es mit einem normalen Drucker ausgeben würdest. Ich würde auch immer die beste Qualität wählen. Dauert zwar am längsten (Vollflächig gebrannt ca 32 min je nach Inhalt), dafür kann man dann aber auch was erkennen.

Jede Menge Hintergründe und auch ein Labelprogramm kann man sich ebenfalls von der o.g. Seite herrunterladen.
Gruß gebi
___________________

CPU: AMD-64 AthlonX2 6400+; MB: Asus M2N SLI De Luxe; RAM: 4GB DDR2 6400 C4(2Twin-Packs); HDD: 4x 500GB Samsung S-ATA2, 1x 1TB Samsung S-ATA2, 1x 1TB Medion extern e-SATA/USB2, 1x320GB Toshiba extern USB2; Graphik: Sapphire ATI HD5850 vaporX 1GB DDR5 mit 2xDVI-I/1xHDMI/Display Port; SOUND: Creative Sound Blaster X-Fi Platinum Fatal1ty Champion Series; Burner: HL-DT-ST BD-RE GGW-H20L (DL+LS); Samsung SH-S202N (DL+LS); Reader: Revoltec 7 in 1 Cardreader (Dockingstation); 3x eSATA; 2xFireWire (6Pin); Monitor: Acer 24" LCD-TFT Monitor WUXGA(1920x1200)(HDCP-fähig); Printer/Scanner-Kombi: Epson Stylus Photo RX500;
OS: Win XP (32) Home SP3; W7(64)Prof; IE 9; WMP12; WinOnCD 10.1; WOC 2009 + BD-Plugin

#3 Tomsm

Tomsm

    Anfänger

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge:

Geschrieben 06 Dezember 2013 - 03:41

Sie können nun versuchen, die Software: CD DVD Label Maker . Für die Erstellung von Etiketten, Verpackungen und Beilagen für Ihre CDs. Es ist seit langem mit diesem Programm sehr einfach zu bedienen und enthält eine große Anzahl von fertigen Wickel






0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0